7 Fragen an Kathrin Jakob

15.10.15


Leiterin Marketing-Services bei der Stiftung Schweizer Sporthilfe

Was ist für Sie Erfolg?

Gesteckte Ziele zu erreichen, ohne sich selber dabei aus den Augen zu verlieren.

Was ist Ihnen besonders wichtig?

Den Blick für die vielen kleinen aber schönen Dinge des Alltags nicht zu verlieren.

Lesen Sie geschäftliche E-Mails in Ihrer Freizeit? Weshalb?

Ja – weil es eine schlechte Angewohnheit ist! Wenn etwas wirklich eine umgehende Reaktion zu jeder Tages- und Nachtzeit erfordert, erfährt man das in der Regel nicht per E-Mail.

Wann haben Sie das letzte Mal ein Buch gelesen? Welches?

Ich lese ständig – im Zug, auf dem Sofa, in einem Kaffee oder in Parks – lesen bereichert den Tag und entführt in andere Welten. Schöne, traurige, spannende, fantastische, beängstigende, schräge und witzige. Mein letztes Buch war «The last days of Rabbit Hayes».

Dachten Sie früher, dass Sie einmal das tun werden, was Sie heute tun?

Ich habe Menschen immer bewundert, die schon als Kind genau wussten, dass sie Bäcker, Pilotin, Arzt oder Bankangestellte sein möchten. Für mich gab es so viele spannende Bereiche, in denen ich mir ein Engagement vorstellen konnte. Dass Sport dabei aber eine Rolle spielen wird, war von Anfang an klar. Sport weckt unglaublich viele Emotionen in den Menschen rund um den Globus, was ich schon immer faszinierend gefunden habe. Aus diesem Grund bin ich wirklich glücklich, bei der Sporthilfe meine Leidenschaft zu meinem Beruf machen zu können.

Was würden Sie erfinden?

Einen Kreativitätsknopf!

Haben Sie sich heute schon geärgert? Warum?

Leider ja – beim Autofahren. Das tu‘ ich aber immer …


Zur Person

Kathrin Jakob leitet seit August 2015 die Marketing-Services bei der Stiftung Schweizer Sporthilfe. Diese fördert seit mehr als 44 Jahren den Schweizer Sport. Dabei konzentriert sie sich auf die finanzielle Unterstützung von Athletinnen und Athleten mit nachgewiesenem Potenzial – beginnend beim Nachwuchs. Die Stifutng setzt sich für eine Vielfalt der Sportarten ein und unterstützt Sportlerinnen und Sportler von olympischen und nicht-olympischen Sportarten sowie von Behinderten- und Rollstuhlsportarten. www.sporthilfe.ch
PS: Warum selber machen, wenn es Profis gibt? etextera unterstützt Sie beim Texten, Gestalten und Umsetzen Ihrer Kommunikationsprojekte. Sprechen Sie mit uns.