+41 (0)79 232 94 21 info@etextera.ch
Molésonweg 5 · CH-3185 Schmitten

Wissen Sie ...,

20.10.18


... wie Sie einen Blogartikel aufbauen?

Im Web ist vieles erlaubt. Doch wer beim Bloggen ein paar Tipps beherzigt, hat bessere Chancen, gelesen zu werden.

Ein aussagekräftiger Titel
Der Titel ist der erste Kontakt zu den Lesern. Er soll das Interesse der Leser wecken und sie zum Weiterklicken beziehungsweise Weiterlesen animieren. Inhaltlich gibt der Titel den Inhalt, das Thema des Textes wieder.

Ein packender Lead
Ein klassischer Lead umschreibt das Wichtigste des Blogs in wenigen Sätzen und animiert zum Weiterlesen. Im Web sind aber auch andere Formen gängig. Zum Beispiel ein Lead, der nur aus einem Satz besteht, der gleichzeitig als Link zum vollständigen Artikel fungiert. Hier ist man als Schreiberling besonders gefordert, denn man hat nur wenige Worte, um die Leser für sich zu gewinnen.

Klärende Zwischenüberschriften und Aufzählungen
Am Bildschirm lesen, ist so eine Sache für sich. Viele Online-Leser scannen Texte und lesen sie nicht Wort für Wort durch. Daher ist es wichtig, ihnen Anhaltspunkte zu geben und sie durch den Text zu führen. So kann man die Kernaussage des Textes unterstreichen; die Leser erfassen sie umso schneller. Dies kann in Form von Zwischentiteln sein, Aufzählungen oder auch Textmarkierungen.

Erklärende Bilder, Infografiken und Videos
Das Auge liest mit, deshalb bereichern Bilder besonders längere Texte ungemein. Bilder wecken Emotionen, wecken die Aufmerksamkeit. Trockene Zahlen, Daten und Fakten wirken als ansprechende Infografik gleich anders. Komplizierte Sachverhalte lassen sich auch über gut gemachte Videos erklären.

Weiterführende Links und die Suchmaschinenoptimierung
Verlinkungen innerhalb eines Artikels –auf interne wie auch auf externe Seiten – sind ein wichtiges Element. Zum einen bietet man den Lesern die Möglichkeit, sich vertiefter über ein bestimmtes Thema zu informieren. Zum anderen führen Verlinkungen zu besseren Resultaten bei den Suchmaschinen.

Redaktion: Textagentur etextera
Bild: pixelio.de/Carola Langer

PS: Weshalb selber machen, wenn es dafür Profis gibt? etextera unterstützt Sie beim Texten und in Kommunikationsprojekten. Fragen Sie uns.