Wissen Sie ...,

16.11.18


... wie Superlative in Texten wirken?



Beim Superlativ handelt es sich um den höchsten Steigerungsgrad eines Adjektivs und Komparativs, also: schön, schöner, am schönsten. Komparative und Superlative stellen Vergleiche an, wobei Letzterer häufig eine ungerechtfertigte Übertreibung darstellt.

Ein mit Superlativen übersäter Text leidet darunter, dass er unpräzise wird. Zudem wirkt er schreierisch und unseriös, was den Text weniger glaubwürdig und verständlich macht. Auch für die Leser bietet der Superlativ wenig Reize – im Gegenteil, die Aufmerksamkeit stumpft ab.

Also gilt: Superlative besser mit Vorsicht geniessen und dünn säen.

Bild: Lindas Fotowelt/pixelio.de

PS: Warum selber machen, wenn es Profis gibt? etextera unterstützt Sie beim Texten, Gestalten und Umsetzen Ihrer Kommunikationsprojekte. Sprechen Sie mit uns.

Kontaktieren Sie uns

+41 (0)79 232 94 21
info@etextera.ch

Newsletter