+41 (0)79 232 94 21 info@etextera.ch
Molésonweg 5 · CH-3185 Schmitten

Wissen Sie, ...

03.02.19


... wie Sie Newsletter erstellen, die von Kunden wirklich gelesen werden?

Sie wollen nicht, dass Ihr Newsletter ungelesen gelöscht wird? Mit diesen sechs Tipps machen Sie Ihre Botschaften für Kunden interessanter:

1. Klarer Absender
Erfahrene E-Mail-Nutzer löschen Mails schon nach einem Blick auf den (anonymen) Absender. Sagen Sie deshalb konkret, wer Sie sind.

2. Der Betreff entscheidet
Die Betreffzeile macht dem eiligen Leser klar, was er bei Nichtöffnen verpasst. «Newsletter Dezember» tönt wenig verlockend. Nennen Sie die wichtigste Information Ihres Newsletters in der Betreffzeile. Am besten etwas, das neugierig macht.

3. Bilder ja, aber mit Bedacht
Bilder erhöhen die Aufmerksamkeit Ihrer Leser – einerseits. Brauchen diese allerdings zu viel Zeit zum Laden, geben Leser auf. Aus diesem Grund sollten Sie 30 KByte im B2C-Bereich und sechzig KByte im B2B-Bereich nicht überschreiten.

4. Gliedern Sie übersichtlich
Der typische Newsletter-Leser scannt diesen nach interessanten Inhalten ab. Machen Sie es ihm leicht, indem Sie für eine klare Übersicht sorgen. Sie können auch ein kurzes Inhaltsverzeichnis einfügen.

5. So persönlich wie möglich
Reden Sie den Kunden mit seinem Namen an – am besten einmal in der Mitte des Newsletters und einmal im letzten Teil. So bauen Sie eine persönliche Beziehung auf.

6. Machen Sie die Abmeldung einfach
Ja, Sie haben richtig gelesen. Wem das Abmelden zu umständlich erscheint, der drückt den Spam-Knopf bei seinem E-Mail-Anbieter – und das kann gefährlich werden. E-Mail-Anbieter registrieren nämlich jede Spambeschwerde und ziehen daraus Schlussfolgerungen zur Seriosität des Versenders – was wiederum negative Konsequenzen für Ihre Reputation haben kann.

Inhalt/Redaktion: Textagentur etextera
Bild: Lindas Fotowelt/pixelio.de

PS: Weshalb selber machen, wenn es dafür Profis gibt? etextera unterstützt Sie beim Texten und in Kommunikationsprojekten. Fragen Sie uns.