+41 (0)79 232 94 21 info@etextera.ch
Molésonweg 5 · CH-3185 Schmitten

7 Fragen an Thilo Pfrang

17.11.18


Inhaber & Managing Partner BSC St. Gallen

1. Welche Art der Kommunikation spricht Sie an?
Ich mag klare und präzise Kommunikation, die so kurz wie möglich ist. Sozusagen die Kunst des Weglassens, in wenigen Worten den Nagel auf den Kopf zu treffen.

2. Wann ist Content aus Ihrer Sicht erfolgreich?
Wenn er die gewünschte Wirkung erzielt, d.h. die vorher definierten Erfolgsgrössen in die gewünschte Richtung beeinflusst. In meinen Projekten lasse ich mich daran messen: Wir liefern nicht nur Empfehlungen, sondern testen entwickelte Massnahmen beim Auftraggeber und vergleichen sie mit Kontrollgruppen. So lässt sich kausal nachweisen, ob eine Kommunikationsmassnahme erfolgreich ist oder nicht.

3. Wie macht sich die Digitalisierung in Ihrem Berufsumfeld bemerkbar?
Da sich meine Tätigkeit auf die Anwendung psychologischer Erkenntnisse im E-Commerce bezieht, ist sie ein elementarer Bestandteil. Die Digitalisierung ermöglicht, mit relativ wenig Aufwand viel zu testen. Mit der Nutzung künstlicher Intelligenz zur Testanalyse kommt dem Prinzip «Test & Lern» heutzutage eine ganz andere Bedeutung zu, obwohl die analytische Methodik dahinter gar nicht so neu ist.

4. Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Unabhängig zu sein und frei über Dinge bestimmen zu können, die man verändern möchte. Und dies auch tun zu können.

5. An welches Ereignis in Ihrer Karriere erinnern Sie sich am liebsten?
Ehrlich gesagt sind es die «kleinen» Momente, die mir im Gedächtnis bleiben und an die ich mich gerne erinnere. Vor kurzem hat mir z.B. in einem Workshop jemand gesagt: «Mir hat das noch niemand so gut erklärt. In der Uni habe ich das nie verstanden.»

6. Was ist Ihnen im Beruf besonders wichtig?
Die Ideen und Inspirationen, die meine Arbeit substanziell voranbringen, habe ich nie im Büro, sondern immer dann, wenn ich eigentlich nicht arbeite, z.B. beim Sport. Daher ist es mir sehr wichtig, neben der Arbeit Freiräume zu schaffen, in denen ich völlig abschalten kann. Nur so kann ich Kraft schöpfen und kreativ sein.

7. Dachten Sie früher, dass Sie einmal das tun werden, was Sie heute tun?
Nie. Wegen meiner Leidenschaft Fussball wollte ich ursprünglich Sport studieren. Weder die Verhaltensökonomie, noch eine Unternehmensgründung war damals ein Thema. Das hat sich erst über die Schritte meiner akademischen Laufbahn und die dadurch zustande gekommenen Projekte ergeben. Ich glaube, dass jede Entscheidung – selbst wenn man sie vielleicht bereut – neue Türen öffnet.


Zur Person
Thilo Pfrang hat in Karlsruhe, Göttingen und Madrid Betriebswirtschaft studiert und mit dem Master of Science in Marketing und Distributionsmanagement abgeschlossen. An der Universität St. Gallen hat er zum Thema «Verhaltensanreize zur Senkung der Retourenquote im Online-Handel» promoviert. Im Jahr 2015 hat er BSC St. Gallen gegründet, dessen Inhaber und Managing Partner er ist. Das Unternehmen ist ein Spin-off der Universität St. Gallen zum Transfer verhaltensökonomischer Erkenntnisse in die Unternehmenspraxis. Es verfügt über eine langjährige Expertise in der Anwendung von Behavioral Economics. So unterstützt BSC St. Gallen Unternehmen im E-Commerce, psychologische Erkenntnisse zum Entscheidungsverhalten gezielt zu nutzen. Ziel ist es, das Kundenerlebnis zu verbessern und damit relevante Erfolgsgrössen (z.B. Umsatz, Retourenquote) zu optimieren. Durch die Nähe zur Wissenschaft entwickelt BSC St. Gallen ausschliesslich fundierte und evidenzbasierte Kommunikationslösungen, an deren Wirkung es sich messen lässt.

PS: Weshalb selber machen, wenn es dafür Profis gibt? etextera unterstützt Sie beim Texten und in Kommunikationsprojekten. Fragen Sie uns.