+41 (0)79 232 94 21 info@etextera.ch
Molésonweg 5 · CH-3185 Schmitten

7 Fragen an Dr. Christiane Spiegelhalder

29.01.19


Gründerin & Geschäftsführerin SCIENCE FOR BRANDS

1. Welche (Werbe-) Kampagne hat Sie persönlich berührt und weshalb?
Spontan fällt mir der Werbespot zum Audi Quattro auf der Skischanze von 1986 ein. Ich habe selten einen so originellen Spot gesehen, der die Marken- und Produktbotschaft derart eindrücklich und unvergesslich ausgedrückt hat – ganz ohne verbale Kommunikation. Dieser Spot hat mich beeindruckt. Berührt hat mich die Werbekampagne von Dove (2004/05). Das Wagnis, echte Frauen als Models einzusetzen, mit allen möglichen Figuren, sie in Unterwäsche zu zeigen, fand ich sehr mutig, innovativ und bewundernswert.

2. Worauf legen Sie in der Kommunikation besonderen Wert?
Auf Glaubwürdigkeit und Differenziertheit.

3. Wenn Sie etwas an der Kommunikationsbranche ändern könnten, was wäre das?
Mut zu mehr Originalität! Kommunikation innerhalb einer Branche ist heute oft austauschbar. Schauen Sie sich zum Beispiel einen Abend lang die Werbespots im Fernsehen an. Sie sind langweilig und eintönig. Das geht schon so weit, dass teilweise sogar die gleichen Visuals gewählt werden.

4. Wann ist Content aus Ihrer Sicht erfolgreich?
Wenn die Marke oder das Produkt durch dessen breitflächige Verbreitung erfolgreich positioniert oder die vorhandene Positionierung nachhaltig gestärkt wird. Dazu muss der Inhalt für die Zielgruppe relevant sein, ihre Aufmerksamkeit gewinnen und eine Reaktion auslösen. Etwa indem sich die Personen beraten lassen, eigene Verhaltensweisen hinterfragen oder mit Freunden darüber sprechen.

5. Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Es erfüllt mich, wenn ich komplexe Sachverhalte differenziert und verständlich rüberbringe und ihn die nachgeschaltete Werbeagentur für eine originelle Kommunikationskampagne auf unterschiedlichen Ebenen umsetzen kann. Das heisst, wenn ich die Kommunikation zwischen Wissenschaft und Marketing vereinfachen kann, ohne an Differenzierung einzubüssen. Die grösste Bestätigung für meine Arbeit ist natürlich, wenn sich meine Kunden auch beim nächsten Projekt wieder an mich wenden.

6. Dachten Sie früher, dass Sie einmal das tun werden, was Sie heute tun?
Ich habe mein Studium der Biologie mit dem Gedanken begonnen, den Wald zu retten – mich also im Umweltschutz zu engagieren. Auf Umwegen gelangte ich in die Dentalindustrie, der ich über 20 Jahre treu blieb. Heute bin ich selbstständig in wissenschaftsbasiertem Marketing und Kommunikation und habe Kunden aus unterschiedlichen Gesundheitsbranchen.

7. Welche Tipps geben Sie Berufseinsteigern?
Neugierig und offen zu sein, Herausforderungen anzunehmen. Man wächst mit seinen Aufgaben!


Zur Person
Dr. Christiane Spiegelhalder hat Biologie studiert sowie diverse Marketing- und Kommunikationslehrgänge an der Management Academy St. Gallen absolviert. Nach 20 Jahren in Marketing und Kommunikation der Kosmetikbranche gründete sie im Jahr 2013 ihr eigenes Unternehmen: SCIENCE FOR BRANDS. Diese Kompetenzagentur steht für wissenschaftsbasierten Markenaufbau und wissenschaftsbasierte Markenpflege in der Konsumgüterindustrie. Sie ist im präventiven Gesundheitsbereich tätig, zum Beispiel in medizinisch positionierter Mund- und Hautpflege oder in Babycare. Dr. Christiane Spiegelhalder berät auch in der Medizinprodukteindustrie. Ein Kernelement der Arbeit ist die Kommunikation und Interaktion mit dem Fachpublikum, sei es als direkte Zielgruppe oder als Mittler zwischen Technologie und Konsumenten.

PS: Weshalb selber machen, wenn es dafür Profis gibt? etextera unterstützt Sie beim Texten und in Kommunikationsprojekten. Fragen Sie uns.