+41 (0)79 232 94 21 info@etextera.ch
Molésonweg 5 · CH-3185 Schmitten

7 Fragen an Paula G. Klemt

04.02.19


Gründerin Gutschrift

1. Welche (Werbe-) Kampagne hat Sie persönlich berührt und weshalb?
Aktuell begeistert mich die Gillette-Werbung. Ich finde es mutig, dass die Firma mit ihrem Marketing neue Wege geht, selbst mit dem Risiko, in den Medien und an der Börse dafür abgestraft zu werden. Werbung hat über Jahrzehnte Rollenbilder geprägt und gefestigt. Es ist schon lange an der Zeit, diese kritisch zu hinterfragen, und mit alten Mustern und Klischees aufzuräumen.

2. Worauf legen Sie in der Kommunikation besonderen Wert?
«Sprechen Sie nicht nur, sondern sagen Sie auch etwas.» Klingt banal, aber ich orientiere mich immer an diesem Leitspruch. Oft vergessen wir, dass wir mit Kommunikation jemanden oder etwas erreichen wollen, und konzentrieren uns zu sehr auf das Abladen von Informationen. Ich schätze die Kunst, sich in klarer, verständlicher und unverblümter Sprache auszudrücken. Mein Rezept: Um Lesende oder Zuhörende zu erreichen, setze ich auf die richtigen Wörter, passe Stil und Ton an und würze das Ganze noch mit einer Prise Humor.

3. Wann ist Content aus Ihrer Sicht erfolgreich?
Leseanreiz ist für mich das A und O. Wenn ich es schaffe, dass sich meine Leser und Leserinnen mit der Überschrift und dem Textanfang befassen, habe ich schon viel gewonnen. Wenn sie im Anschluss noch über den Inhalt sprechen, habe ich vieles richtig gemacht. Dann habe ich anscheinend den Puls getroffen. Die Methode ist dabei nicht entscheidend.

4. Wie macht sich die Digitalisierung in Ihrem Berufsumfeld bemerkbar?
Früher habe ich beim Unterrichten meinen Teilnehmenden in die Augen geschaut. Das passiert heute nur noch selten. Der Wunsch nach orts- und zeitunabhängigem Lernen ist von meinen Klienten gekommen, deshalb habe ich mich auf digitales Schreibcoaching spezialisiert. Da ich eine vertrauensvolle Beziehung zwischen Coach und Coachee wichtig finde, lege ich immer noch Wert darauf, meine Klienten ab und zu persönlich, oder zumindest über Skype, zu sprechen.

5. Was ist Ihnen im Beruf besonders wichtig?
Mein Drang nach körperlicher und geistiger Bewegung ist meine Motivation und mein Motor. Wenn ich meinen Ideen freien Lauf lassen und sie umsetzen kann, bin ich glücklich. Mit dieser Energie versetze ich auch meine Klienten in Schwingung. Zu sehen, dass sie ihre Fähigkeiten nutzen lernen, um ihre Ziele zu erreichen, erfüllt mich.

6. Dachten Sie früher, dass Sie einmal das tun werden, was Sie heute tun?
Ich wusste immer, dass ich mit und am Menschen arbeiten wollte. Wie und was, das war mir anfangs nicht klar. Meine Trainerleidenschaft habe ich erst auf meinem Berufsweg entdeckt und habe sie immer weiter ausgebaut. Ich habe die unterschiedlichsten Menschen auf dem Weg zu ihren Zielen begleitet; dabei bin ich vom Thema Gesundheit über Sport, Tourismus und Arbeitswelt zum Schreiben gekommen.

7. Welche Tipps geben Sie Berufseinsteigern?
Die grösste Schwierigkeit besteht heute darin, dass wir nicht wissen, welche Kompetenzen in zehn Jahren gefragt sind. Deshalb ist es wichtig, dass jeder seine Leidenschaften lebt und seine Fähigkeiten entdeckt. Ich halte es auch für sinnvoll, sich breitgefächert auszubilden und offen zu bleiben für Neues.


Zur Person
Paula G. Klemt hat Abschlüsse als Erwachsenenbildnerin, Corporate Writer CAS, Jobcoach, Zweitsprachelehrerin für Deutsch, Sportlehrerin und Pharmazeutin. Im Jahr 2015 hat sie ihre Schreibagentur Gutschrift gegründet. Mit ihrem Trainerherz unterrichtet und unterstützt sie Einzelpersonen, Organisationen und Firmen in unterschiedlichen Bereichen der Korrespondenz und Kommunikation. Durch ihre langjährige Erfahrung als Jobcoach kennt sie die Anforderungen des Arbeitsmarktes. So schult sie HR-Verantwortliche und Stellensuchende zu herausfordernden Textsorten wie Arbeitszeugnisse, Stellenausschreibungen oder Bewerbungsdossiers. Ihr Spezialgebiet ist das individuell abgestimmte Online-Schreibcoaching.

PS: Weshalb selber machen, wenn es dafür Profis gibt? etextera unterstützt Sie beim Texten und in Kommunikationsprojekten. Fragen Sie uns.