+41 (0)79 232 94 21 info@etextera.ch
Molésonweg 5 · CH-3185 Schmitten

7 Fragen an David Füßer

18.05.19


Managing Director KADACON – The Interaction Factory

1. Worauf legen Sie in der Kommunikation besonderen Wert?
Präzision. Das Allerwichtigste in der Kommunikation ist, dass man genau das sendet, was man meint. Wir senden als Menschen und als Unternehmen sehr oft Nachrichten, die in unserem Kontext vollkommen logisch sind, aber der Empfänger hat ohne diesen Kontext keine Chance, uns richtig zu verstehen. Als Empfänger möchte ich abgeholt werden, am besten in Form von Stories, mit denen ich mich identifiziere.

2. Wann ist Content aus Ihrer Sicht erfolgreich?
Wenn der Adressat/Nutzer sich mitgenommen fühlt, wenn er ohne Fragezeichen zurückbleibt und er sich mit der zu transportierenden Idee identifiziert. Wir Absender müssen unsere Botschaften anfassbar oder, noch besser, erlebbar machen. Nur so bleiben unsere Nachrichten hängen. Erst wenn der Adressat unsere Nachricht weitererzählt, können wir von erfolgreicher Kommunikation sprechen.

3. Wie kommunizieren wir Ihrer Ansicht nach in zehn Jahren?
Die direkte persönliche Kommunikation wird wieder an Bedeutung gewinnen. Menschen brauchen direkte Interaktion, sie brauchen Kontext und Feedback auf ihr Gesendetes. In der Kommunikation werden sie keine Verkaufsbotschaften mehr senden. Der Konsument kann sich selbst informieren und hört eher auf Empfehlungen. Die erfolgreichsten Produkte werden die mit den höchsten Weiterempfehlungsraten sein.

4. Wie macht sich die Digitalisierung in Ihrem Berufsumfeld bemerkbar?
Überall, positiv und negativ. Leider beobachte ich sehr häufig, dass Digitalisierung für viele bedeutet, den Papierprozess in einen Bildschirm zu zwängen. Das Ziel sollte sein, Dinge zu vereinfachen, nur anders ist für mich noch keine Digitalisierung. Wir haben heute unglaublich vielfältige Möglichkeiten. Noch nie zuvor konnten wir so schnell so viel bewegen. Wichtig ist zu überlegen, wie und was.

5. Was ist Ihnen im Beruf besonders wichtig?
Herausforderungen! Am besten multidisziplinär und/oder komplex. Ich finde es superspannend, was man von anderen Disziplinen oder Ansätzen lernen und damit komplett neue Lösungsmöglichkeiten aufdecken kann.

6. Dachten Sie früher, dass Sie einmal das tun werden, was Sie heute tun?
Jein, das Was (Sparringspartner, Coach, Unternehmer) und das Warum (Dinge bewegen, Neugier stillen, Impact haben) sind seit Anfang 20 mein ständiger Antrieb. Das Wie entwickelt sich dabei immer weiter – aktuell als Berater mit eigenem schlagkräftigem Team. Unsere Welt entwickelt sich rasant, und es wird neue Herausforderungen geben, die wir heute noch nicht kommen sehen. Ich freue mich darauf!

7. Welche Tipps geben Sie Berufseinsteigern?
Überlegt euch, wo ihr Impact erzeugen wollt, womit ihr euch tagtäglich beschäftigen wollt und was euch nicht nach ein paar Wochen oder Monaten langweilig wird. Lasst euch nicht in Rollen drücken oder darauf beschränken. Überlegt euch und formuliert(!), welchen Beitrag ihr leisten wollt und wie ihr diesen einbringt – egal, ob in ein Team, in ein Unternehmen oder in die Gesellschaft.


Zur Person
David Füßer hat einen Abschluss als Master in Management. Er ist seit dem Jahr 2017 Managing Director von KADACON – The Interaction Factory. Das Unternehmen unterstützt Organisationen dabei, bessere digitale Geschäftsmodelle, Services und Produkte hervorzubringen. Einen besonderen Fokus legt sie auf die Interaktionen an Schnittstellen zwischen der digitalen Welt und dem analogen Menschen. Diese Schnittstellen gilt es so zu gestalten, dass die Menschen sie einfach nutzen können. Dies kann zwischen Produkten und Nutzenden sein, aber auch innerhalb einer Organisation, die ein digitales Geschäftsmodell umsetzen möchte.

PS: Weshalb selber machen, wenn es dafür Profis gibt? etextera unterstützt Sie beim Texten und in Kommunikationsprojekten. Fragen Sie uns.