+41 (0)79 232 94 21 info@etextera.ch
Molésonweg 5 · CH-3185 Schmitten

7 Fragen an Carsten Meyer-Mumm

24.09.19


Inhaber CMM solutions

1. Was ist aus Ihrer Sicht nötig, um erfolgreich zu werden?
Sich erfolgreich zu fühlen, liegt im Auge des Betrachters. Insofern muss man bei der Frage immer auf die eigene Landkarte schauen. Visionsarbeit ermöglicht einen eigenen Plan für das Erreichen des individuellen Karriereziels. Die Klientinnen und Klienten erweitern durch Visionsarbeit ihre Vorstellung von Erfolg.

2. Welches war Ihr schwierigster Moment, und welche Lehren haben Sie daraus gezogen?
Ein Hörsturz mit 27 – beruflich bin ich stark am Limit gefahren – eine harte Lektion. Ich trage seitdem ein Hörgerät und habe einen Tinnitus. Ich sehe ihn mittlerweile als Teil von mir, immer wenn es stressiger wird, meldet er sich lauter zu Wort. So habe ich meinen eigenen eingebauten Stresssensor.

3. Was schätzen Sie an Ihrem Beruf?
Bevor ich die Selbstständigkeit gewagt habe, war ich 20 Jahre angestellt. Heute kann ich das tun, was mir Spass macht – ich helfe Menschen. Im Trainings- und Coaching-Kontext oder als Entspannungstherapeut habe ich die Möglichkeit, viele Facetten zu kombinieren und so meinen idealen Job zu erschaffen.

4. Dachten Sie früher, dass Sie einmal das tun werden, was Sie heute tun?
Ganz ehrlich? Nein! Je mehr ich meinen früheren Beruf nicht mehr mochte, umso mehr merkte ich, dass ich den Beruf nicht frei ausgewählt hatte, sondern eher er mich. Das änderte ich dann – nachdem mir das klar geworden war – nach meinen Vorstellungen. Ich hörte auf meinen Bauch und mein Herz.

5. To-do-Listen, mehrere Projekte auf einmal, Feuerwehrübungen: Wie handeln Sie an Tagen, an denen alles zusammenkommt?
Den Prozess bewusst anhalten und mich sammeln. Ich unterscheide bei To-do's zwischen wichtig und dringend. Ich bestimme meine Tätigkeiten und nicht die Tätigkeiten mich. So kann es dennoch sein, dass an so einem Tag Firefighting angesagt ist, aber ich tue es dann bewusst, das hilft mir.

6. Wie findet man den perfekten Job?
Seine Karrierevision zu erarbeiten, ist die halbe Miete. Das Bewerbungsmanagement von heute ist interaktiv und wesentlich lebendiger. Man selbst ist eine Marke, die es erfolgreich zu verkaufen gilt. Also keine 08/15-Bewerbung, sondern eine auf die Zielgruppe zugeschnittene Kommunikation.

7. Wann kommen Ihnen die besten Ideen?
An den unmöglichsten Orten. Meistens morgens unter der Dusche oder nachts im Halbschlaf. Ich habe mir angewöhnt, diese Ideen in solchen Momenten direkt in eine Handy-App einzutragen. Bevor ich sie vergesse und frustriert bin. So kann ich später nochmals draufzuschauen, wenn ich Zeit dafür habe.


Zur Person
Carsten Meyer-Mumm ist Entspannungstherapeut und Karriere-Coach und seit dem Jahr 2016 Inhaber von CMM solutions. Er hilft Menschen mit unerfüllten Karriereambitionen, den Spiess umzudrehen und eine erfüllte Karriere zu verfolgen. Sein Coaching-Programm kombiniert virtuelle Coaching-Sessions mit Einheiten im Selbststudium. So erarbeiten die Klientinnen und die Klienten Themen, wie zum Beispiel die Karrierevision, optimal.

PS: Weshalb selber machen, wenn es dafür Profis gibt? etextera unterstützt Sie beim Texten und in Kommunikationsprojekten. Fragen Sie uns.