+41 (0)79 232 94 21 info@etextera.ch
Molésonweg 5 · CH-3185 Schmitten

7 Fragen an Sam Zurbrügg

04.10.19


Geschäftsführer Nederfield AG

1. Welches Zitat berührt Sie besonders und weshalb?
«Never complain, never explain» habe ich vor mit 20 Jahren in einer Biografie von Henry Ford gelesen. Seither begleitet es mich. Es kann in allen Lebenslagen hilfreich sein; für mich hat es sich bewährt. Die volle Bedeutung habe ich aber erst nach vielen Jahren verstanden. Es kann positive Lebensveränderung bewirken!

2. Welches war Ihr schwierigster Moment, und welche Lehren haben Sie daraus gezogen?
Als ich vor über zehn Jahren von einer Sekunde auf die andere dem Tod gegenüberstand und nicht wusste, wie es ausgehen würde. Das hat mich gelehrt, wie unendlich wertvoll das Leben ist, und dass es wichtig ist, alle Prioritäten beruflich und privat entsprechend dieser Erkenntnis zu setzen.

3. Dachten Sie früher, dass Sie einmal das tun werden, was Sie heute tun?
Als Bauernbub träumte ich davon, Astronaut zu werden. In der Zeit meiner Berufswahl brachte Apple den ersten Mac auf den Markt; mit der Informatik öffneten sich mir neue Welten. Ich wollte an den Schnittstellen zwischen IT und Business tätig sein. Dass diese Technologie praktisch alle Branchen neu definieren sollte, ahnte ich damals nicht.

4. Was haben Sie sich zu einer festen Angewohnheit gemacht?
Einmal pro Woche nehme ich mir Zeit für eine persönliche Strategie-Review. Damit stelle ich sicher, dass nicht lauter dringende Pendenzen die wirklich wichtigen Themen übersteuern. Familiäre und persönliche Angelegenheiten dürfen nicht hinter den wichtigsten geschäftlichen Projekten anstehen.

5. Wann lassen Sie den Kopf, wann den Bauch entscheiden?
Erkenntnisse aus der Neurowissenschaft belegen, dass Entscheidungen nicht allein im Hirn stattfinden. Der Kopf ist gefragt, wenn Zahlen und Fakten als rationale Grundlage zur Verfügung stehen. Da diese aber selten ausreichen, ist das Bauchgefühl umso wichtiger. Wenn Kopf und Bauch im Einklang sind, entstehen gute Entscheide.

6. Wie bringen Sie Familie und Beruf unter einen Hut?
Indem ich versuche, die Prioritäten richtig zu setzen. Ich bin kein Fan der Work-Life-Balance, für mich gibt es nur die Life-Balance. Mit meiner Familie tausche ich mich auch über geschäftliche Themen aus. Wir teilen das Alltagsleben miteinander.

7. Was macht Ihren Tag vollkommen?
Wenn die Arbeit getan ist und ich den Eindruck habe, etwas Positives, Konstruktives bewegt zu haben. Ein gemeinsames Nachtessen mit der Familie oder mit Freunden macht den Tag perfekt.


Zur Person
Sam Zurbrügg ist Informatiker und Betriebsökonom HWV sowie seit 2017 Geschäftsführer der Nederfield AG. Das Unternehmen berät und begleitet Firmenkunden beim Planen und Umsetzen ihrer Projekte, sowohl in strategischen als auch operativen Themen. Digitale Transformation, Strategieprozesse, Mergers and Acquisitions, Interim Management, Projektleitungen, Organisationsentwicklung und High-Performance-Teaming sind die Schwerpunkte der Nederfield AG.

PS: Weshalb selber machen, wenn es dafür Profis gibt? etextera unterstützt Sie beim Texten und in Kommunikationsprojekten. Fragen Sie uns.