+41 (0)79 232 94 21 info@etextera.ch
Molésonweg 5 · CH-3185 Schmitten

7 Fragen an Daniel Wittstock

07.11.19


Geschäftsführer FLOW Food GmbH

1. Welches Zitat berührt Sie besonders und weshalb?
«Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ein Erfolg.» Das Zitat von E.E. Hale beschreibt perfekt, wie es zu FLOW gekommen ist. Es spiegelt die Philosophie wider, ein innovatives «peoplebusiness» zu sein. Zusammen arbeiten wir voller Energie und Erfahrung am Erfolg unseres Unternehmens.

2. Was ist aus Ihrer Sicht nötig, um erfolgreich zu werden?
Kreativität, Leidenschaft, Menschen mit Visionen, die für gemeinsame Ideen brennen. Wir können nur begeistern, wenn wir diese Voraussetzungen erfüllen. Natürlich braucht es betriebswirtschaftliche Kenntnisse, um nachhaltig erfolgreich sein zu können. Den Erfolg muss man aber vor allem wollen.

3. Welche Tipps geben Sie, um ein erfolgreiches und glückliches Leben zu führen?
Glück ist die Basis des Erfolgs. Eine grosse Errungenschaft ist die Vielfalt unserer Gesellschaft, die Glück ganz individuell werden lässt. Wichtig ist, für sich selbst herauszufinden, was einen glücklich macht. Anschliessend gilt es, egal ob beruflich oder privat, die richtigen Weichen zu stellen – jeden Tag.

4. Wenn Sie das Rad der Zeit zurückdrehen könnten: Was würden Sie heute anders machen?
Nichts! Jede einzelne Erfahrung hat uns geformt, zu dem gemacht, was wir sind. Ich bin stolz auf das, was wir in nur fünf Jahren aufgebaut haben. Von der Hinterhofküche zu einer erfolgreichen Marke. Jede Erfahrung, Begegnung und weitere Entwicklung ist wertvoll, ich möchte keinen Moment missen.

5. Was tun Sie, wenn an einem Tag alles schiefläuft?
Solche Tage gibt es nicht. Manchmal fühlt man sich zwar an Murphy's Law erinnert, das ist aber ein Phänomen. Nur wenn wir glauben, dass heute alles schiefläuft, wird es auch so kommen. Ich mache mich möglichst frei für völlig unabhängige, neue Chancen oder die Chance im Schiefgelaufenen selbst.

6. Wann lassen Sie den Kopf, wann den Bauch entscheiden?
Oft entscheidet der Bauch zuerst – das liegt wohl in der Natur unserer Leidenschaft zur Gastronomie. Bei wichtigen Dingen nehme ich mir aber immer Zeit, den Kopf final entscheiden zu lassen. Manchmal bin ich selbst überrascht, wie richtig mein Bauch zuvor entschieden hat.

7. Wann kommen Ihnen die besten Ideen?
Im Austausch mit Menschen: mit Geschäftspartnern, Familie, Freunden und Mitarbeitenden. Manchmal sind die Übergänge fliessend. Entscheidend ist auch ein stetiger inspirierender Perspektivwechsel oder «Quality Time» mit meinem Sohn. Wenn wir den Blick auf die Dinge verändern, lassen wir Kreativität zu.


Zur Person
Daniel Wittstock ist Hotelbetriebswirt und führt zusammen mit seiner Frau, Mia Wittstock, und Florian Große seit dem Jahr 2014 die FLOW Food GmbH. Sie haben ein Business- und Eventcatering-Unternehmen aufgebaut, das in der Region Rhein-Main unter der Marke FLOW THE KITCHEN bekannt ist. Das Dreiergespann und Ihre Mitarbeitenden sind ein erfahrenes und kreatives Team mit hohen kulinarischen Ansprüchen und innovativen Ideen. Nun wagen sie den nächsten Schritt: Sie eröffnen im Frühling 2020 das erste FLOWDELI im neuen Jüdischen Museum in Frankfurt. FLOWDELI ist ein neues Konzept, das das Team langfristig als Franchisekonzept plant. Und: Weitere erfrischende gastronomische Konzepte folgen.

PS: Weshalb selber machen, wenn es dafür Profis gibt? etextera unterstützt Sie beim Texten und in Kommunikationsprojekten. Fragen Sie uns.