7 Fragen an Jerry Dreifuss

05.12.19


CEO und Mitgründer der Swiss Eyewear Group (International) AG

1. Was ist aus Ihrer Sicht nötig, um erfolgreich zu werden?
Eine innovative Idee mit Marktpotenzial. Dann muss man andere für die Idee begeistern, die passenden Mitarbeitenden mit dem richtigen Know-how finden, einen klaren Fokus und das nötige Kapital haben. Und es braucht eine Unternehmenskultur, in der sich Mitarbeitende einbringen und entwickeln können.

2. Was schätzen Sie an Ihrem Beruf?
Die Gestaltungsfähigkeit, die mein Beruf mit sich bringt. Dass ich mit professionellen Kunden, Lieferfirmen und Mitarbeitenden arbeiten darf, die ich auch als Freunde sehe. Eine Arbeit zu haben, die mich voll erfüllt, in einem Umfeld und mit Menschen, deren Fähigkeiten ich schätze und die ich mag. Das ist mein Rezept für ein erfolgreiches, spannendes und erfülltes, glückliches Leben.

3. Arbeitszeit und Privatleben verschwimmen in vielen Berufen immer mehr. Wie schützen Sie sich vor ständiger Erreichbarkeit?
Schalten Sie Ihr Smartphone zum richtigen Zeitpunkt aus, und gehen Sie im richtigen Moment «offline». Gelingt das, dann erachte ich die ständige Erreichbarkeit an sich sehr vorteilhaft und effizient.

4. Was mögen Sie an den Sozialen Medien?
Man muss sie für sich und das Unternehmen perfekt nutzen und das Positive daraus ziehen, dies fokussiert und effizient. Dabei darf man die klassischen Geschäftspraktiken nicht vernachlässigen. Diese neuen Gegebenheiten verschmelzen mit den Möglichkeiten der Digitalisierung. Wem dies gelingt, der wird auch noch in fünf oder zehn Jahren erfolgreich am Markt tätig sein.

5. Wie starten Sie in den Tag?
Duschen, Katze füttern und los. Im Büro folgt der Gang zur Kaffeemaschine, und dann bin ich bereit für den Tag.

6. Wann lassen Sie den Kopf, wann den Bauch entscheiden?
Beide Faktoren spielen eine wichtige Rolle und beeinflussen sich gegenseitig. Das Bauchgefühl kann jede rationale Analyse indirekt beeinflussen. Zum Beispiel: Zwei Personen bewerben sich auf den gleichen Job, sie haben die gleiche Ausbildung und die gleichen Fähigkeiten. Eine Person hat aber an der gleichen Universität studiert wie ich. Das beeinflusst meine Entscheidung bestimmt. Wir nehmen Situationen als Ganzes war – mit dem Kopf, dem Bauch und mit allen Sinnen.

7. Wer oder was inspiriert Sie?
Menschen mit Visionen, die andere begeistern. Vor kurzem war ich an einem Vortrag des Futurologen Magnus Lindkvist. Er hat mich durch seine Ideen, Fakten und Aussagen, aber auch durch sein Charisma und seine Energie inspiriert.


Zur Person
Jerry Dreifuss hat den Master of Business Administration an der University of St. Gallen (HSG) sowie ein Weiterbildungsprogramm an der London Business School abgeschlossen. Im Jahr 2013 hat er die Swiss Eyewear Group (International) AG mitgegründet, deren CEO er ist. Das Unternehmen ist spezialisiert auf Design sowie Herstellung und Vertrieb von Sonnen-, Lese- und optischen Brillen der eigenen Marke INVU sowie auch Lizenzmarken. Die Swiss Eyewear Group ist in über 90 Ländern vertreten und ebenfalls führend im Private-Label-Brillengeschäft: Von der Geschenkbrille für Endkunden von Firmen bis zu exklusiven Kollektionen für Retailer aller Branchen – das Unternehmen bietet passende Produkte für jedes Budget. Auf Wunsch übernehmen die Fachleute auch das Packaging und Marketing für ihre Kunden.

PS: Warum selber machen, wenn es Profis gibt? etextera unterstützt Sie beim Texten, Gestalten und Umsetzen Ihrer Kommunikationsprojekte. Sprechen Sie mit uns.

Kontaktieren Sie uns

+41 (0)79 232 94 21
info@etextera.ch

Newsletter