7 Fragen an Marvin Lang

23.01.20


Gründer und Geschäftsführer Alpenblickdrei Werbeagentur GmbH

1. Was ist aus Ihrer Sicht nötig, um erfolgreich zu werden?
Menschlichkeit, Sympathie: Verbindung und Vertrauen zu den Kunden ist heute wichtiger denn je.
Gelassenheit, Offenheit: Andere Meinungen gelten lassen, daraus lernen oder mit der eigenen Meinung anreichern und verbessern.
Glück, Mut: Sich etwas trauen, gepaart mit etwas Glück, dann steht dem Erfolg nichts im Wege.
Ehrgeiz, Moral: Brenne für das, was du tust, und sei ehrlich. So wirst du lange Spass haben.

2. Welches war der glücklichste Moment in Ihrem Leben?
Zum glücklichsten Moment gehört sicher die Geburt meines ersten Sohnes. Beruflich macht es mich glücklich zu sehen, wie wir mit unseren Ideen den Kunden helfen, ihre Ziele zu erreichen.

3. Arbeitszeit und Privatleben verschwimmen in vielen Berufen immer mehr. Wie schützen Sie sich vor ständiger Erreichbarkeit?
Ich habe vor einigen Jahren E-Mail- und Social-Media-Apps vom Smartphone entfernt. Auch Mobile Messenger nutzen wir bei Alpenblickdrei nicht geschäftlich. Damit schütze ich meine private Quality Time relativ gut. Das gebe ich auch an meine Mitarbeitenden weiter.

4. To-do-Listen, mehrere Projekte auf einmal, Feuerwehrübungen: Wie handeln Sie an Tagen, an denen alles zusammenkommt?
Ich habe gelernt, mich an gewohnte Abläufe unseres Projektmanagements zu halten und, ganz wichtig, Ruhe zu bewahren. In Ruhe kann man sehr viel mehr erledigen, als wenn Hektik ausbricht. Oft findet man in der Ruhe sehr einfache Lösungen, die man schnell umsetzten kann.

5. Wie starten Sie in den Tag?
Ich gehe jeden Morgen eine halbe Stunde Gassi mit unserem Hund Leo. Bei der Ruhe am Morgen in den Hopfenfeldern kann ich mich sehr gut in den bevorstehenden Tag denken, visualisiere Termine und Projekte. Bleibt noch Zeit, höre ich das «Morning Briefing» vom Handelsblatt, den OMR- oder T3N-Podcast. Im Büro gibt es dann den ersten Kaffee.

6. Wann kommen Ihnen die besten Ideen?
Nicht auf der Toilette, da ist es mir zu ruhig. Tatsächlich kommen mir die besten Ideen in lockerer Gesellschaft, ob mit Arbeitskollegen am Tischkicker oder mit Freunden in der Kneipe.

7. Sie müssen auf Knopfdruck kreativ sein. Wie gehen Sie vor?
Kreative Gedanken kann man durch logisches Denken und strukturiertes Vorgehen fordern. Eine Idee, von A nach B gedacht, ist nicht komplett. Ich denke eigentlich immer sofort auch an C, D, E und F – das erweitert die Möglichkeiten erheblich und führt zu kreativen Ansätzen.

 

Zur Person

Marvin Lang ist Grafikdesigner und hat 2011 die Alpendblickdrei Werbeagentur GmbH gegründet, die er bis heute führt. Das Team sieht sich als externe Marketingabteilung, die den Auftraggebenden gefehlt hat – als kreative Sparringspartner auf Augenhöhe, als Beratende, Inspiratorinnen und Inspiratoren sowie Umsetzende. Bei Alpenblickdrei erhalten die Kunden auf Wunsch ein komplettes Rundum-sorglos-Paket bestehend aus Beratung und Service, Design und Druck, Websites und Onlineshops. Zudem unterstützen die Fachleute in allen Marketingdisziplinen.

#Content #Marketing #PR #Kommunikation #Text #Lektorat #Grafik #Webdesign #Blogging #SEO #Redaktion #SocialMedia #Werbung

PS: Warum selber machen, wenn es Profis gibt? etextera unterstützt Sie beim Texten, Gestalten und Umsetzen Ihrer Kommunikationsprojekte. Sprechen Sie mit uns.