7 Fragen an Marco Riedi

22.04.20


Gründer und Geschäftsführer Bedra GmbH

1. Welches Zitat berührt Sie besonders und weshalb?
«Trage dazu bei, dass die Menschen nach einem Gespräch mit dir mit einem besseren Gefühl nach Hause gehen als sie es vor diesem Treffen hatten.» Dieses Zitat spricht mich sehr an, weil Kommunikation mit Empathie, Wertschätzung und Begegnung auf Augenhöhe zu tun hat.

2. Wie kommunizieren wir in zehn Jahren?
Die aktuelle Situation zeigt, dass sich die «neue Normalität» auch auf unser Kommunikationsverhalten auswirken wird. Die Kommunikationskanäle werden bleiben, aber die Kommunikation von Angesicht zu Angesicht wird viel bewusster, respektvoller, profunder und authentischer sein.

3. Dachten Sie früher, dass Sie einmal das tun werden, was Sie heute tun?
Das Einzige, was ich ziemlich genau wusste, war, dass ich mich mit Menschen und ihren persönlichen Herausforderungen beschäftigen möchte. Jedoch hätte ich nie gedacht, dass ich meine jetzige Tätigkeit in meinem eigenen Unternehmen ausüben würde und ich als «Trusted Advisor» anerkannt wäre.

4. Was schätzen Sie an Ihrem Beruf?
Als Berater finde ich es extrem spannend, Menschen in ihren Fragen mit Lösungsansätzen zu unterstützen. Als Dozent macht es mir enorm viel Spass, die Studierenden während ihrer Weiterbildung zu begleiten und festzustellen, dass mein Beitrag ein Puzzleteil für ihre weiteren Karrieren darstellt.

5. Sie wurden bestimmt schon einmal ins kalte Wasser geworfen. Wie haben Sie die Situation gemeistert?
Das Neue mit meiner ausgeprägten Gelassenheit angehen, sehr viele Fragen stellen, keine Angst vor Fehlern haben, den Austausch zu Gleichgesinnten suchen, den richtigen Mentor finden und bloss nicht einem kräfteraubenden Aktionismus verfallen – das war mein Erfolgsrezept.

6. Wie füllen Sie Ihre Kraftreserven auf?
Ich habe das Glück, an einem wunderbaren Ort in Graubünden leben zu dürfen. Ich bewege mich sehr viel in der Natur, sei das beim Skifahren, beim Wandern oder Fahrradfahren. Diese Art von aktiver Erholung ermöglicht es mir ausgezeichnet, einen Ausgleich herzustellen und den Kopf zu lüften.

7. Welches war ihr schwierigster Moment, und welche Lehren haben Sie daraus gezogen?
Der Tod meines Vaters im Mai 2011 war sehr einschneidend. Plötzlich war für uns alles anders. Ich ordnete meine Prioritäten neu und lebe seitdem viel bewusster und achtsamer. Vor allem habe ich daraus gelernt, nicht mit dem Schicksal zu hadern und dankbar zu sein für das, was ist und war.

Zur Person
Marco Riedi ist Sozialversicherungsfachmann und Ausbilder, beides mit eidgenössischem Fachausweis. Im November 2017 hat er die Bedra GmbH gegründet, deren Geschäftsführer er ist. Das Unternehmen berät unabhängig und neutral zur privaten und beruflichen Vorsorge – ganz nach dem Motto: #vorsorgeeinfacherklärt. Zudem ist die Bedra GmbH im Seminar- und Schulungsbereich tätig; sie entwickelt sowohl für Unternehmen als auch Weiterbildungsinstitutionen Seminarinhalte und -konzepte. Überdies hat sie sich auf Sozialversicherungsrecht spezialisiert und übernimmt Administration und Hilfeleistung für Hinterbliebene nach Todesfällen.

Weitere spannende Stories lesen Sie hier.
#vorsorgeeinfacherklärt #vorsorge #content #kommunikation 

PS: Warum selber machen, wenn es Profis gibt? etextera unterstützt Sie beim Texten, Gestalten und Umsetzen Ihrer Kommunikationsprojekte. Sprechen Sie mit uns.