7 Fragen an Vanessa Reimers

01.07.20


Inhaberin und Coach bei V Heart Coaching

1.   Welches Zitat berührt Sie besonders und weshalb?
«The moon is a reminder that no matter what phase I am in I’m still whole» (unbekannt). Egal wie schwierig es manchmal ist, wir sind immer vollständig und wertvoll. Viele Menschen definieren sich durch äussere Einflüsse und werden dadurch unglücklich. Doch sie haben in keinerlei Hinsicht etwas mit uns und unserem Wert zu tun.

2.   Welche Tipps geben Sie, um ein erfolgreiches und glückliches Leben zu führen?
Erfolgreich und glücklich zu sein, bedeutet für mich: Dankbar zu sein für alles, was ich habe; Vertrauen zu haben in alles, was noch kommt; meiner Tochter eine glückliche, unbeschwerte Kindheit zu ermöglichen und Menschen mit dem, was ich tue, zu inspirieren. Seid dankbar und habt Vertrauen!

3.   Wenn Sie das Rad der Zeit zurückdrehen könnten: Was würden Sie heute anders machen?
Nein sagen in Momenten, in denen ich Ja gesagt, obwohl ich Nein gefühlt habe. Dinge aussprechen in Momenten, in denen ich geschwiegen habe, obwohl Worte nötig gewesen wären. Doch grundsätzlich würde ich nichts verändern, denn jede Erfahrung hatte ihre Berechtigung und war dazu da, mich stärker zu machen.

4.   Dachten Sie früher, dass Sie einmal das tun werden, was Sie heute tun?
Nein, nicht im Geringsten. Ich wusste lange nicht, was ich machen möchte. Also habe einfach etwas gemacht, was zu meiner schulischen Laufbahn passte. Glücklich war ich mit dieser Entscheidung nicht. Deswegen habe ich mich beruflich oft verändert und kann jetzt sagen, dass ich endlich angekommen bin. 

5.   Was haben Sie sich zu einer festen Angewohnheit gemacht?
Ich mache jeden Morgen Yoga und schreibe jeden Abend in mein Dankbarkeitstagebuch. Ich versuche auch meiner Tochter Rituale mitzugeben, die für sie wertvoll sind. Vor dem Zubettgehen legt sie für jede Sache, für die sie dankbar ist, eine Murmel in ein Murmelglas, und wir sagen zusammen Affirmationen auf.

6.   Sie wurden bestimmt schon mal ins kalte Wasser geworfen. Wie haben Sie die Situation gemeistert?
In der Komfortzone zu verbleiben, bedeutet Stillstand. Deshalb springe ich regelmässig freiwillig ins kalte Wasser. Unsere Visionen liegen oftmals ausserhalb unserer Komfortzone, deshalb ist es wichtig, sie zu verlassen. Wenn wir es nicht tun, bleiben unsere Träume nur Träume. Je öfter wir die Komfortzone verlassen, umso mutiger werden wir.

7.   Wer oder was inspiriert Sie?
Menschen, die ihre Träume leben und sich nicht von ihnen abbringen lassen und die ein tiefes Vertrauen in sich selbst und ins Leben haben. Ganz egal, was ihr Umfeld sagt. Menschen, denen bewusst ist, dass ihr Umfeld aus der eigenen Sichtweise, den eigenen Glaubensmustern und Referenzerlebnissen reagiert.

 

Zur Person
Vanessa Reimers ist Life- und Hypnose-Coach und hat sich mitten in der Coronakrise mit ihrem Unternehmen V Heart Coaching selbstständig gemacht. Sie unterstützt alleinerziehende Mütter, damit diese – neben ihrer Rolle als Mama – auch auf sich und ihre Wünsche hören. Gleichzeitig sollen sie lernen, Grenzen zu setzen und so in ein erfüllteres und glücklicheres Leben kommen. Dafür hat sie ein Mentoring-Programm erstellt. Während sechs Wochen begleitet Vanessa Reimers ihre Kundinnen 1:1 in ihrem Online-Kurs. Die Teilnehmerinnen arbeiten ihre Vergangenheit auf, visualisieren die Zukunft, finden und lösen Blockaden und negative Glaubensmuster. Zudem nehmen sie an Einzelcoachings und Hypnosesitzungen teil.

Weitere spannende Menschen lernen Sie hier kennen. 

PS: Warum selber machen, wenn es Profis gibt? etextera unterstützt Sie beim Texten, Gestalten und Umsetzen Ihrer Kommunikationsprojekte. Sprechen Sie mit uns.