7 Fragen an Alexander Ritter

15.08.20


Managing Partner bei netspice GmbH & Co. KG

1.   Welches Zitat berührt Sie besonders und weshalb?
«Viele sind hartnäckig in Bezug auf den einmal eingeschlagenen Weg, wenige in Bezug auf das Ziel.» (Friedrich Nietzsche) Dieses Zitat beschreibt im Kern das Problem vieler Unternehmen, die auf dem Pfad von vergangenen Entscheidungen festgefahren sind und oft zu stolz und zu ängstlich sind, sich selbst zu hinterfragen.

2.   Welche Tipps geben Sie, um ein erfolgreiches und glückliches Leben zu führen?
Es geht um Balance. Egal wie abgedroschen es klingen mag, ich erkenne immer wieder, wie wichtig Balance für Erfolg und Zufriedenheit ist. Konkret, dass wir die Bedürfnisse von Körper, Geist und Seele berücksichtigen und ganzheitlich betrachten. Gute Beziehungen, eine gesunde Lebensweise und eine Arbeit, die von Sinn und Freude erfüllt sind, bilden das Fundament für Erfolg und Zufriedenheit.

3.   Was schätzen Sie an Ihrem Beruf?
Zum Beispiel die unterschiedlichen Kunden mit ihren Aufgaben. Das zwingt mich dazu, kreativ zu sein und optimale Strategien bzw. Lösungen zu finden. Technologisch ist die digitale Branche am Puls der Zeit, da es gefühlt im Monatstakt neue Targeting-Technologien, Plattformen und Software-Lösungen gibtzu geben scheint. Ein guter Digital Marketer muss sich ständig weiterbilden sowie Augen und Ohren offenhalten. 

4.   Was mögen Sie an den Sozialen Medien?
Als Online-Marketer liebe ich die Sozialen Medien. Sie helfen mir, Zielgruppen bis ins kleinste Detail zu verstehen und die Attraktivität von Produkten und Marken zu testen. Eine hohe Datenqualität und die direkten und indirekten Netzwerk-Externalitäten sind grossartige Möglichkeiten für alle Digitalen Marketer.

5.   Wer oder was inspiriert Sie?
Meine Mitmenschen. Wie oft habe ich es erlebt, dass im Austausch mit Menschen tolle neue Business-Ideen oder Lösungsansätze für bestehende Probleme entstanden sind. Dies gilt sowohl für den professionellen Kontext im Team als auch im Privaten mit Freunden, Familie und anderen Menschen, die mir einfach durch Zufall begegnen.

6.   Sie müssen auf Knopfdruck kreativ sein. Wie gehen Sie vor?
Anspannung und Entspannung sind für mich wichtig. Ich befasse mich zuerst mit dem Problem und versuche, es aus möglichst vielen Perspektiven zu betrachten, mit einem Fokus auf das Ziel. Nach diesem Brainstorming, das ich in Worten und Bildern zu Papier bringe, recherchiere ich: online, in Büchern und im Austausch mit Experten in meinem Umfeld. Das Resultat ist dann meist ein schlüssiges Konzept.

7.   Was stört Sie an den Sozialen Medien?
Wir tendieren dazu, uns ständig mit anderen zu vergleichen, und wir überschätzen das Glück und den Erfolg anderer. Das kann negative Gefühle verursachen und das Selbstwertgefühl schädigen. Ein ehemaliger Mitarbeiter von Facebook beschreibt Soziale Medien als «digitales Heroin». Jeder Like, jeder Share, jeder Follow erzeugt einen leichten Dopamin-Kick, was süchtig machen kann. Auch die aktuelle Zensur-Debatte gefährdet eine der grössten Errungenschaften der Demokratie stark: die Meinungsfreiheit.

 

Zur Person
Alexander Ritter hat unter anderem einen Master of Arts in Philosophie, Politik und Wirtschaft. Seit dem Jahr 2016 ist er Managing Partner bei netspice GmbH & Co. KG. Das Unternehmen bietet Full Service im Online-Marketing mit integriertem Adnetwork an. Die Fachleute sind darauf spezialisiert, spitze und schwierige Zielgruppen für ihre Kunden zu erreichen. Dazu nutzen sie ihre Marktkenntnis, Erfahrung sowie modernste Targeting- und Tracking-Technologien.

Weitere spannende Menschen lernen Sie hier kennen.

 

PS: Warum selber machen, wenn es Profis gibt? etextera unterstützt Sie beim Texten, Gestalten und Umsetzen Ihrer Kommunikationsprojekte. Sprechen Sie mit uns.