7 Fragen an Michaela Witzel

25.11.20


Partnerin bei Witzel Erb Backu & Partner Rechtsanwälte mbB

1.   Welches Zitat berührt Sie besonders und weshalb?
«Ich habe gelernt, dass Mut nicht die Abwesenheit von Furcht ist, sondern der Triumph darüber. Der mutige Mann ist keiner, der keine Angst hat, sondern der, der die Furcht besiegt.» (Nelson Mandela) Sein Mut zur Versöhnung und Einigung hat Südafrika vor einem Bürgerkrieg bewahrt. Die Entwicklung, die er in Gang gesetzt hat, macht Hoffnung, dass Länder nach Ende eines Unrechtsregimes nicht im Chaos versinken.

2.   Was ist aus Ihrer Sicht nötig, um erfolgreich zu werden?
Authentisch sein und bleiben. Nur wer bei sich bleibt und seinen Werten und Überzeugungen treu bleibt, kann langfristig überzeugen und damit erfolgreich sein. Sich an Vorbildern zu orientieren, ist gut. Doch man muss seine eigenen Fussstapfen hinterlassen, um nachhaltig Erfolg zu haben. Eine Copycat bleibt bei niemandem hängen.

3.   Welches war Ihr schwierigster Moment, und welche Lehren haben Sie daraus gezogen?
Einen beruflich eingefahrenen Weg zu verlassen und mich von langjährigen Förderern und Mentoren zu trennen, obwohl von aussen alles nach einer gut funktionieren Gemeinschaft ausgesehen hat. Aber auch persönliche Beziehungen in Frage zu stellen und die eigene Komfortzone zu verlassen. Veränderung und Sich-der-Wahrheit-stellen brauchen Mut und sind nicht bequem. Am Ende wird die Entscheidung immer belohnt.

4.   Was schätzen Sie an Ihrem Beruf?
Anwälte haben ähnlich wie Hyänen völlig zu Unrecht einen schlechten Ruf. Letztere gelten als Opportunisten und schlechte Jäger, Erstere als Umsatzverhinderer und Reichsbedenkenträger. Dabei beraten Anwälte kreativ und lösungsorientiert, wenn sie sich von alten Denkstrukturen und Vorurteilen lösen.

5.   Wie starten Sie in den Tag?
Mit einer Stunde Yoga und einer Runde Joggen auf dem alten südlichen Friedhof in München. Das Yoga gibt die notwendige Energie für die täglichen Herausforderungen, und das Laufen macht den Kopf frei. Manchmal kommt dabei spontan die Idee für eine knifflige Vertragsklausel oder ein Lösungsansatz für einen Konflikt, den Mandanten mit ihren Gegnern austragen.

6.   Was haben Sie sich zu einer festen Angewohnheit gemacht?
Quality Time mit meinem Partner und mit Freunden. Schon vor dem erzwungenen Social Distancing war es mir wichtig, regelmässig Zeit mit dem engen Umfeld zu verbringen. Gemeinsame Zeit ist wichtig und die Erinnerungen bleiben auch dann, wenn mal Saure-Gurken-Zeit ist oder eine Pandemie die Geselligkeit verhindert.

7.   Wie füllen Sie Ihre Kraftreserven auf?
Reisen ins südliche Afrika, einige Wochen in der Wildnis sowie bei Elefanten und Löwen lassen alles in den Hintergrund rücken und füllen die Akkus auf. Afrikas Natur bietet Ruhe und Distanz zum täglichen Wahnsinn unseres westlichen Lebensstils und zeigt mir auch die Grenzen auf. Die Menschen haben ein anderes Verhältnis zur Zeit, vermutlich wesentlich gesünder als in den Industrienationen. Ich komme jedes Mal geerdet zurück.

 

Zur Person
Michaela Witzel hat ein Studium der Rechtswissenschaften in Erlangen und einen Master of Laws in New York abgeschlossen. Im Jahr 2020 hat sie die Kanzlei Witzel Erb Backu & Partner Rechtsanwälte mbB mitgegründet, wo sie Partnerin ist. Das eingespielte Team der Kanzlei berät umfassend im Wirtschaftsrecht, im IT-Recht sowie im Steuer- sowie im Familienrecht. Die Schwerpunkte liegen im Wirtschaftsrecht bei Arbeitsrecht, Compliance, Transaktionen, gewerblichem Rechtsschutz, Immobilien- und Mietrecht sowie Steuerrecht. Im IT-Recht fokussiert sich das Team auf die Themen IT-Projekte, Outsourcing, Open Source Compliance, Gaming sowie Vergabe.

Weitere spannende Menschen lernen Sie hier kennen.

PS: Warum selber machen, wenn es Profis gibt? etextera unterstützt Sie beim Texten, Gestalten und Umsetzen Ihrer Kommunikationsprojekte. Sprechen Sie mit uns.