7 Fragen an Eveline Reis

15.01.21


Interim- und Projektmanagerin sowie Beraterin für Verlage

1.   Was schätzen Sie an Ihrem Beruf?
Als Lesermarkt-Profi stelle ich mich jedes Mal neu auf die Bedürfnisse der Kunden ein. Es macht mir Spass, mit unterschiedlichen Verlagen zu arbeiten und ihre Vertriebsbesonderheiten kennenzulernen. Mein Blick von aussen bietet oft Möglichkeiten, die sich positiv auf die Ergebnisse auswirken. Vertrieb und Marketing sind meine Berufung, die Verlagstätigkeit ist meine Leidenschaft.

2.   Sie wurden bestimmt schon mal ins kalte Wasser geworfen. Wie haben Sie die Situation gemeistert?
Da ich mit einer Vielzahl an Kunden in deren Unternehmen arbeite, ist es für mich normal, ins kalte Wasser zu springen. Meiner Erfahrung nach ist das Wasser nur für sehr kurze Zeit kalt. Ich schaue mir die Dinge genau an, hole mir alle erforderlichen Infos und schwimme los.

3.   Welches Zitat berührt Sie besonders und weshalb?
«It´s nice to be important, but it´s more important to be nice» (John Templeton) Mein erster Chef, von dem ich sehr viel lernte, hatte dieses Zitat auf seinem Schreibtisch stehen. Durch sein Verhalten zeigte er mir, dass man Dinge erfolgreich umsetzen kann, wenn man freundlich und zuvorkommend miteinander umgeht.

4.   Wenn Sie das Rad der Zeit zurückdrehen könnten: Was würden Sie heute anderes machen?
Gar nichts! Wäre beruflich und privat nicht alles so gelaufen, mit allen Höhen und Tiefen, wäre ich heute nicht die, die ich bin.

5.   Wie sieht Ihr normaler Arbeitstag aus?
Als Interim-Managerin mit Führungsaufgabe verbringe ich den Arbeitstag meistens im Unternehmen. Da bin ich nah am Geschehen und an den Teams. Werde ich beratend oder für das Umsetzen von strategischen Massnahmen, Neuausrichtungen, Projektarbeiten etc. engagiert, arbeite ich auch remote – die gute Mischung machts.

6.   Sind Sie ein entscheidungsfreudiger Mensch?
Definitiv! Ich überdenke die Aufgabenstellung immer sehr genau, danach kann ich mich schnell festlegen. Wichtig ist, dass man sich traut zu entscheiden, hinter der Entscheidung steht und den vor sich liegenden Weg geht – auch wenn sich rausstellt, dass es nicht der optimale war. Wege kann man korrigieren, aber nur, wenn man losläuft.

7.   Wie stehen Sie zu den sozialen Medien?
Sie sind nicht mehr wegzudenken, um bestehende oder potenzielle Kunden zu erreichen. Accounts in den sozialen Medien sind für meine Kunden mittlerweile ein entscheidender Bestandteil der Sales Funels. Um die Zielgruppen zu erreichen, ist es wichtig, andere Sprache zu sprechen und Produkte menschlich zu machen. Social Media sind heute wichtig und werden es auch in Zukunft sein. Die optimale Mischung aus Off- und Online-Massnahmen macht den Erfolg.

 

Zur Person
Eveline Reis ist dipl. Medienmarketing-Fachwirtin (BAW) und seit über 20 Jahren in Führungspositionen in der Medienbranche tätig. Im Frühjahr 2018 hat sich Eveline Reis selbstständig gemacht und arbeitet seither als Interim- und Projektmanagerin sowie Beraterin für Verlage. Sie bietet professionelle Unterstützung im Vertriebsmarketing und im Lesermarkt. Sei dies beratend oder abwickelnd. Ihren Kunden steht sie auch bei strategischen Analysen, Neuausrichtungen und deren Umsetzung zur Seite. Als Interims-Managerin springt sie bei personellen Engpässen ein.

Weitere spannende Persönlichkeiten lernen Sie hier kennen.

PS: Warum selber machen, wenn es Profis gibt? etextera unterstützt Sie beim Texten, Gestalten und Umsetzen Ihrer Kommunikationsprojekte. Sprechen Sie mit uns.