7 Fragen an Fabian Lupp

26.03.21


Geschäftsinhaber von Büro Adam

1.   Was ist aus Ihrer Sicht nötig, um erfolgreich zu werden?
An sich selber glauben, Mut, harte Arbeit und sich Wissen aneignen. Aber auch eine grosse Portion Durchhaltevermögen, gesunden Ehrgeiz, einen ehrlichen und stabilen Charakter, Zuverlässigkeit sowie Respekt gegenüber seinen Mitmenschen. Und nicht zu vergessen: Manchmal braucht es auch noch etwas Glück.

2.   Was schätzen Sie an Ihrem Beruf?
Die Freiheit, meinen Tag selbst zu gestalten, den persönlichen Austausch und dass jedes Projekt eine neue spannende Herausforderung ist. Meine Kundinnen und Kunden schenken mir ihr Vertrauen, und ich erhalte immer wieder positive Feedbacks, was ich sehr schätze. Es zeigt mir auch, dass ich nach wie vor auf dem richtigen Weg bin.

3.   Wieso ist es wichtig, dass ein Büroraum zeitgemäss und ergonomisch eingerichtet ist?
Büroangestellte verbringen während ihres Berufslebens durchschnittlich 80 000 Stunden im Sitzen. Rückenleiden verursachen die häufigsten Ausfalltage. Die Unternehmen haben hohe Absenzen und zusätzliche Kosten in Milliardenhöhe. Wer im Büro arbeitet, verbringt dort täglich acht bis neun Stunden. Diese Mitarbeitenden wollen einen Arbeitsplatz, an dem sie sich wohlfühlen. Das wiederum erhöht ihre Motivation und ihre Leistungsbereitschaft.

4.   Haben Sie früher gedacht, dass Sie einmal das tun werden, was Sie heute tun?
Nein, ganz und gar nicht. Der Wunsch, mich selbstständig zu machen, kam erst nach meiner Weiterbildung zum dipl. Betriebswirtschafter HF. Das Passende zu finden, war nochmals ein langer Prozess mit vielen schwierigen Entscheidungen. Die Affinität zum Büro habe ich aber schon in meiner vorherigen Tätigkeit in der Schreibwarenbranche erlangt. Das Schöne jetzt ist: Das fertig eingerichtete Büro kann man visuell bestaunen.

5.   Was tun Sie, wenn an einem Tag alles schiefläuft?
Zuerst ärgere ich mich und frage mich, warum alles schiefläuft und ob ich einiges hätte verhindern können. Es gibt einfach Tage, da wäre so oder so alles schiefgegangen. Egal, wie gut alles geplant und organisiert war. Dann heisst es: das Beste daraus machen, Schaden begrenzen, abhaken und nach vorne schauen. Um den Kopf nach Feierabend wieder freizubekommen, hilft immer etwas Sport und ein kühles Bier mit Freunden.

6.   Wie starten Sie in den Tag
Zuerst gibt es Frühstück für meine vierbeinigen Mitbewohner, dann einen Kaffee für mich. Wenn keine Termine anstehen, starte ich meinen Arbeitsalltag zu Hause, checke die E-Mails und die Pendenzen und schaue, was alles anfällt.

7.   Sie wurden bestimmt schon mal ins kalte Wasser geworfen. Wie haben Sie die Situation gemeistert?
Als ich im Jahr 2017 mein Büro in Pfäffikon SZ bezogen und Büro Adam übernommen habe. Die Einführungsphase mit meinem Vorgänger war kurz. Er wanderte kurz darauf mit seiner Frau nach Spanien aus. Wir besuchten gemeinsam noch die wichtigsten Kunden, alles andere habe ich mir mehr oder weniger selbst beibringen müssen. Es war aber der beste Weg, um mich möglichst schnell in das Business hineinzuarbeiten.

 

Zur Person
Fabian Lupp ist dipl. Betriebswirtschafter HF und hat sich in Marketing und Product Management weitergebildet. Im Oktober 2017 hat er Büro Adam übernommen, dessen Geschäftsinhaber er ist. Büro Adam berät Unternehmen, plant und organisiert Büroräume bis zur Einrichtung. Dabei geht das Planen über das herkömmliche Büro hinaus: Zum Beispiel durch Ergonomie, Akustik, Empfang, Cafeteria, Lounge-Zonen oder Sitzungszimmer. Der Fachmann unterstützt die Kund/innen mit Visualisierungen und berät sie betreffend Material und Farben. Um eine hochwertige Qualität zu bieten, arbeitet Büro Adam mit in- und ausländischen Markenherstellern zusammen. Im Online-Shop finden Interessierte unter anderem Büromaterial, Bürotechnik und Geräte, IT- und Druckerzubehör sowie Hygieneartikel.

Weitere spannende Persönlichkeiten lernen Sie hier kennen.

PS: Warum selber machen, wenn es Profis gibt? etextera unterstützt Sie beim Texten, Gestalten und Umsetzen Ihrer Kommunikationsprojekte. Sprechen Sie mit uns.