7 Fragen an Verena Gisler

06.05.21


Inhaberin von Coaching. Supervision. Personalmanagement. Alpines Waldbaden.

1.   Welche Tipps geben Sie, um ein erfolgreiches und glückliches Leben zu führen?
Jeder Mensch ist Experte des eigenen Lebens und ist sich (un)bewusst, was er benötigt. Trotzdem: Schätzen Sie, was Sie haben. Nehmen Sie sich an und bleiben Sie sich treu. Hin und wieder innehalten, eine Pause einlegen und reflektieren. Aufmerksam durchs Leben gehen und dankbar sein. Humor und Lachen nicht vergessen – beides ist gesund und tut gut.

2.   To-do-Listen, mehrere Projekte auf einmal, Feuerwehrübungen: Wie handeln Sie an Tagen, an denen alles zusammenkommt?
Die Vogelperspektive einnehmen, ruhig bleiben und ein gutes Zeitmanagement erstellen: Die Aufgaben nach benötigter Zeitlänge und Priorität sortieren inkl. einem Puffer für Unvorhergesehenes. Anhand der Priorisierung die Aufgaben erledigen. Dazwischen Pausen machen und genügend Wasser trinken. Den Tag mit einem Spaziergang in der Natur ausklingen lassen.

3.   Was tun Sie, wenn an einem Tag alles schiefläuft?
Erfolg hat drei Buchstaben: Tun. Den Kopf nicht in den Sand stecken und dafür an eigene positive Erfahrungen denken. Zum Beispiel was ich schon alles erfolgreich geschafft habe. Dann tief durchatmen und mit neuem Elan den neuen Plan in Angriff nehmen, abarbeiten und das Vertrauen haben, dass es gut kommt.

4.   Was haben Sie sich zu einer festen Angewohnheit gemacht?
Morgens nach dem Aufstehen ein paar Aufwachübungen für Körper und Geist zu machen sowie ein gutes Frühstück zu geniessen. Abends gedanklich durch den Tag zu gehen, einen Eintrag ins Erfolgstagebuch schreiben und mit Dankbarkeit den Tag abschliessen.

5.   Wie füllen Sie Ihre Kraftreserven auf?
Bewegend in der Natur unterwegs sein oder alpines Waldbaden, sogenanntes Shinrin Yoku, eine gemütliche Runde mit Freunden, ein gutes Buch lesen und ein paar Stunden in Ruhe geniessen.

6.   Was ist denn alpines Waldbaden oder Shinrin Yoku?
Shinrin Yoku – übersetzt «Waldbaden» – ist ein bewusstes Verweilen in Langsamkeit und Stille im Wald, um sich zu erholen und die eigene Gesundheit zu stärken. Dabei nimmt der Mensch die Natur aus nächster Nähe mit allen Sinnen wahr und geniesst die Waldatmosphäre. Die einzigartige, alpine Umgebung mit kalk- oder granitartigen Bergwänden, Wäldern und ein vom Föhn geprägtes Klima laden zu einem erholsamen alpinen Waldbaden im Urnerland ein.

7.   Wie wirkt sich ein regelmässiges Waldbaden auf Sie aus?
Waldbaden ist für mich eine Ressource, um Wohlbefinden und Gesundheit zu fördern und um Stress abzubauen. In verschiedenen Experimenten haben Wissenschaftler den gesundheitsfördernden Effekt des Aufenthaltes im Wald nachgewiesen: So ist unter anderem die Immunabwehr besser, der Körper entspannt sich vermehrt, das Stressempfinden ist geringer und das Wohlbefinden ist allgemein besser.

 

Zur Person
Verena Gisler hat das Nachdiplomstudium Leadership und Management HF absolviert. Sie ist HR-Fachfrau mit eidg. Fachausweis und Coach/Supervisorin MAS FH / BSO. Im Jahr 2018 hat sie sich mit ihrem Unternehmen Verena Gisler – Coaching. Supervision. Personalmanagement. Alpines Waldbaden. teilselbstständig gemacht. Ihr Leitsatz lautet: «Menschen und Organisationen beraten, in Bewegung bringen und auf ihrem individuellen Weg begleiten. Heute für die Zukunft.»

Weitere spannende Persönlichkeiten lernen Sie hier kennen.

 

Verena Gisler bietet Beratung, Coaching, Supervision und HR-Dienstleistungen an. Jugendliche und Erwachsene, Führungskräfte, Teams und Organisationen begleitet sie individuell bei Lern-, Veränderungs- und Entwicklungsprozessen. Einen Ausgleich zum (Berufs-)Alltag finden ihre Kundinnen und Kunden beim alpinen Waldbaden (Shinrin Yoku). Mit diesem achtsamen und entspannenden Gesundheitstraining entschleunigen und entspannen sie sich effektiv und nachhaltig.

PS: Warum selber machen, wenn es Profis gibt? etextera unterstützt Sie beim Texten, Gestalten und Umsetzen Ihrer Kommunikationsprojekte. Sprechen Sie mit uns.