7 Fragen an Andrea Starzer

10.06.21


Geschäftsleiterin bei PromoMasters Online Marketing GesmbH

 

1.   Welches Zitat berührt Sie besonders und weshalb?
«Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.» (Picabia) Ich definiere dieses Zitat auch gerne als Lebensmotto, es beschreibt meine Arbeits- wie Lebensweise recht gut. «Geht nicht – gibts nicht» und flexibles Denken schafft neben aussergewöhnlichen Ideen auch Freude am Tun.

2.   Was ist aus Ihrer Sicht nötig, um erfolgreich zu werden?
Grosse Ziele stecken, denn klein werden sie auf dem Weg von selbst. Die gesunde Basis liegt auch in der Ausbildung, ich sehe die Antwort im lebenslangen Lernen. Ich mache manchmal Ausbildungen, die mit meinem eigentlichen beruflichen Weg nichts zu tun haben. Nur, um neue Ideen aufzunehmen, um andere besser zu verstehen und um Abläufe zu erfahren.

3.   Welches war der glücklichste Moment in Ihrem Leben?
Es gibt viele sehr glückliche Momente in meinem Leben. Sehr bewegend war der Start ins Leben meiner Tochter. Sie wurde als Frühchen geboren und wog nur 680 Gramm. Der Lebenskampf in den ersten Monaten, in denen Leben und Tod so nahe beieinander lagen, prägt seitdem auch mein Leben. Sie ist gesund und heisst nicht umsonst Viktoria.

4.   Wie kommunizieren wir Ihrer Ansicht nach in zehn Jahren?
So gross ist meine Kristallkugel nicht. Aber ich würde mir wünschen, dass die Kommunikation wieder persönlicher wird, etwas entschleunigter und auch wertschätzender. Damit sollten alle von uns einfach mal anfangen: Überraschen Sie Personen mit einem Lob, einem Geschenk oder mit etwas, womit sie nicht gerechnet haben. Loben kostet nichts und bringt sehr viel – probieren Sie es mal aus. Was Sie säen, kommt zurück, auch wenn es manchmal ein bisserl länger dauert.

5.   Haben Sie früher gedacht, dass Sie einmal das tun werden, was Sie heute tun?
Meine berufliche Reise startete ich im Jahr 1988 mit der Absicht, im Personalbereich zu landen. Diesen Weg schlug ich im Studium ein und war knapp 15 Jahre im Personalmanagement, insbesondere im Recruiting und Personalmarketing, tätig und wählte gezielt neue Wege, um Bewerberinnen anzusprechen. Im Jahr 2009 beschäftigte ich mich mit Online-Marketing beschäftigt und geschaut, was andere Branchen machen, und es umgesetzt. Mit der Beteiligung an PromoMasters Online Marketing konnte ich dann Ideen nicht nur strategisch angehen, sondern auch umzusetzen.

6.   Was war bei Ihrem beruflichen Wechsel das Schwerste?
Online-Marketing war im Jahr 2009 fast eine Männerdomäne. Sich hier durchzusetzen, war oft nicht einfach. Selbst wenn du als Quotenfrau zu einem Interview eingeladen wirst, gehts oft nicht um Wissen, sondern um «wir machen das schon immer so, da hat was Neues schlecht Platz». Da ich das Alte aber nicht kannte, konnte ich dann oft mit neuen Ansätzen punkten.

7.   Wie stehen Sie zu flexiblen Arbeitszeitmodellen?
Ich arbeite sehr gerne und auch viel, bin aber auch begeisterte Mutter – mein früherer Arbeitgeber hat mir Teilzeitarbeit sehr, sehr schwer gemacht. Heute habe ich es selbst in der Hand. In unserem Team haben wir verschiedene Zeit- wie Anwesenheitsmodelle; von 10 bis 38,5 Stunden pro Woche ist alles vertreten. Es kommt auf den richtigen Mix an. Zudem haben wir Pflichtpraktikant/innen und berufsbegleitend Studierende. Es erschwert oft das Projektmanagement, aber man spürt die Wertschätzung. Corona hat Tätigkeiten im Homeoffice bei uns verstärkt. Mit Zutrauen und Vertrauen klappt es!

 

Zur Person
Andrea Starzer hat Wirtschaftswissenschaften mit dem Schwerpunkt Unternehmensgründung/Unternehmensentwicklung und Marketing studiert. Zudem verfügt sie über einen MBA mit Studienschwerpunkt Human Resource Management. Im Jahr 2012 hat sie 50 Prozent der Unternehmensanteile der PromoMasters Online Marketing GesmbH übernommen, wo sie als Geschäftsleiterin tätig ist. PromoMasters war die erste SEO-Agentur in Österreich. Das Team unterstützt seine Kunden bei der Suchmaschinenoptimierung, sodass Unternehmen, Brands und Personen auffindbar werden. Daneben führt Andrea Starzer JOBshui für Personalmarketing im Internet. Sowohl Unternehmen als auch Arbeitgeber sichtbar zu machen, ist das Ziel von JOBshui. Dies durch die Website und Google, aber auch in Businesskanälen wie LinkedIn und Social Media.

Weitere spannende Persönlichkeiten lernen Sie hier kennen.

PS: Warum selber machen, wenn es Profis gibt? etextera unterstützt Sie beim Texten, Gestalten und Umsetzen Ihrer Kommunikationsprojekte. Sprechen Sie mit uns.