7 Fragen an Jörg Schüler

08.07.21


Inhaber JS CrewConsulting

1.   Was ist aus Ihrer Sicht nötig, um erfolgreich zu werden?
Zuerst gilt es zu definieren, was «erfolgreich» heisst. Geht es um finanziellen Erfolg in Verbindung mit Status? Geht es um persönliche oder soziale Erfolge etwa in der Familie, mit Freunden oder in der Work Life Balance? Aus unserer Erfahrung sind jene Menschen erfolgreich, die neue Ideen umsetzen und dann bewerten. Weniger erfolgreiche Menschen haben bei neuen Ideen gute Gründe, weshalb etwas nicht funktionieren wird. 

2.   Welche Tipps geben Sie, um ein erfolgreiches und glückliches Leben zu führen?
Hört sich ganz einfach an, ist es in der Umsetzung aber nicht immer: Sich im Leben auf die Dinge zu konzentrieren, die einem wichtig sind. Das bedeutet auch, sich ggfs. von liebgewonnenen Menschen oder Gewohnheiten zu verabschieden und sich auf das zu konzentrieren, das guttut. Vielleicht gibt es etwas, das Sie schon immer mal machen wollten und sich nie getraut haben. Genau das gilt es umzusetzen.

3.   Was schätzen Sie an Ihrem Beruf?
Gemeinsam mit meinem Team unterstütze ich in Unternehmen unheimlich gern Menschen in ihrer persönlichen Weiterentwicklung. Dabei haben wir es mit sehr verschiedenen Branchen und Unternehmenskulturen zu tun. Sich darauf einzustellen, ist sehr abwechslungsreich. Es lohnt sich, wenn wir auf die Ergebnisse schauen, die die Menschen erreicht haben. Da sind wir stolz, sie unterstützt und einen guten Beitrag geleistet zu haben.

4.   Haben Sie früher gedacht, dass Sie einmal das tun werden, was Sie heute tun?
Nein, ich hatte eine typische Banker- bzw. kaufmännische Karriere vor mir. Dank meiner Frau nahm ich im Jahr 1998 an einem Coaching-Seminar teil. Danach war ich so entspannt wie nach 14 Tagen Urlaub. Da wollte ich mehr. Wir haben über vier bis Jahre viele Coaching-Elemente bei uns selbst angewendet und wussten mit Beginn der Selbstständigkeit im Jahr 2003, wovon wir sprachen.

5.   Was stört Sie an den Sozialen Medien?
Die Art und Weise des Umgangs miteinander. Auf der einen Seite wird davon gesprochen und gefordert, respektvoll und wertschätzend miteinander umzugehen. Sobald sich Leute klar positionieren und vielleicht eine andere Meinung oder Einschätzung vertreten, wird schnell respektlos, verachtend und «unterhalb der Gürtellinie» kommuniziert.

6.   Wann lassen Sie den Kopf, wann den Bauch entscheiden?
Die wichtigsten Entscheidungen in meinem Leben waren immer Bauchentscheidungen. Ich übe noch – auch bei täglichen, kleinen Entscheidungen –, intuitiv zu entscheiden. Es gelingt mir immer besser.

7.   Haben Sie ein Rezept, um mit schwierigen Menschen umzugehen?
Schwierig sind für mich Menschen, die nur auf ihren eigenen Vorteil schauen. Und vor allen Dingen nicht bereit sind, Ihre Sicht und Handlungsweisen zu verändern, wenn sie damit die gewünschten Effekte verfehlen. Für mich sind das sogenannte «Verweigerer». Mein Umgang mit ihnen ist recht einfach: möglichst wenig Zeit mit ihnen verbringen.

 

Zur Person
Jörg Schüler ist ausgebildeter Bankkaufmann, diplomierter Betriebswirt und Coach. Seit dem Jahr 2003 ist er Inhaber von JS CrewConsulting. Er und sein Team begleiten, schulen und coachen innovative und erfolgreiche Unternehmen aus diversen Branchen in Führung, Akquise, Teambildung und -entwicklung sowie Digitalisierung. Methodische Schwerpunkte sind Einzel- und Teamcoachings. Dabei untersuchen sie intensiv mit den Teilnehmenden die persönlichen Einstellungen, decken nicht förderliche Gedankenmuster auf und unterstützen, um diese zu wandeln. So ergeben sich Handlungsoptionen, die zu anderen Ergebnissen führen. Besonderen Wert legt JS CrewConsulting auf einen stärkenorientierten Ansatz, u.a. bieten sie das von Gallup zertifizierte Stärken-Coaching an. Ein Highlight für Führungskräfte und Teams ist das Sail Coaching, das auf einem Segelboot stattfindet. Die Abläufe auf dem Schiff gleichen jenen im Unternehmen. In diesem Coaching probieren die Teilnehmenden neue Handlungsoptionen aus und erfahren die Wirkung am Verhalten des Schiffes.

Weitere spannende Persönlichkeiten lernen Sie hier kennen.

PS: Warum selber machen, wenn es Profis gibt? etextera unterstützt Sie beim Texten, Gestalten und Umsetzen Ihrer Kommunikationsprojekte. Sprechen Sie mit uns.