+41 (0)79 232 94 21 info@etextera.ch
Molésonweg 5 · CH-3185 Schmitten

Wissen Sie, ...

14.07.17


... wie Sie eine Schreibblockade überwinden?

Der Bildschirm ist so leer wie der Kopf, dabei müsste das Mailing, der Kundenbrief, die Präsentation oder das Konzept heute noch fertig sein? Sie haben aber keine Zeit, ein entspannendes Bad zu nehmen, eine Runde zu joggen oder sich von einem Symphoniekonzert inspirieren zu lassen? Mit diesen fünf Schritten besiegen Sie trotzdem die Schreibblockade:

1. Zeitrahmen festlegen, Ablenkungen ausschalten

Setzen Sie sich ein klares, realistisches Ziel: «In einer Stunde bin ich mit dem Mailing fertig.» So lange stellen Sie Ihr Handy auf lautlos, checken keine E-Mails mehr.

2. Recherchieren

Welche Fakten sollen in den Text? Welche Botschaft will ich übermitteln? Was will ich mit dem Text erreichen? Ist die Ausgangslage erstmal klar, schreibt es sich gleich viel leichter.

3. Schreiben!

Werfen Sie Ihren Perfektionismus über Bord und legen Sie los. Schreiben Sie, was Ihnen zum Thema einfällt. Einzelne Formulierungen sind dabei erst mal unwichtig.

4. Sortieren

Nun geben Sie dem Ganzen eine Struktur und sortieren: Was kommt an den Anfang? Welche Fakten und Argumente sollen in welche Reihenfolge? Was ist überflüssig und kann weg? Auch hier kommt es noch nicht auf einzelne Formulierungen an, sondern auf die Rohfassung. Steht der Text soweit, machen Sie Pause. Bei längeren Texten oder Konzepten: Arbeiten Sie erst am nächsten Tag weiter am Text.

5. Überarbeiten

Der zeitliche Abstand hilft, dem Text den letzten Schliff zu geben. Während in Schritt 2 und 3 Perfektionismus verboten ist, dürfen Sie nun jeden Buchstaben umdrehen: Aussagen, Fakten und Quellen überprüfen, an Formulierungen feilen, Füllwörter streichen und vor allem: kürzen! Und zwar nicht zu knapp. Damit zwingen Sie sich, zu präzisieren und die Dinge auf den Punkt zu bringen.

Inhalt/Redaktion: Textagentur etextera, Ruth Hardegger-Wickli

PS: Weshalb selber machen, wenn es dafür Profis gibt? etextera unterstützt Sie beim Texten und in Kommunikationsprojekten. Fragen Sie uns.